Therapie

Naturheilpraxis Duisburg | Jörg Prädel

Therapie: Ganzheitliches therapeutisches Denken und Handeln ermöglicht, was oftmals unmöglich erscheint


Hypoxie Therapie - Die Zellregenertionstherapie

Zelle für Zelle neue Energie ! Der menschliche Körper ist aus circa 70 Billionen Zellen aufgebaut. Jede Zelle verfügt über ein eigenes "Kraftwerk", die Mitochondrien. In ihnen wird das Molekül Adenosintriphosphat (ATP) gebildet, das die chemische Grundlage für alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse des Körpers bildet. Durch den Alterungsprozess wird die Fähigkeit des Körpers zur effektiven Energiegewinnung beeinträchtigt.

Indikationen für diese Therapie:
Das Zelltraining kann zur Linderung bzw. Heilung beitragen bei

  • COPD - Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen
  • Asthma Bronchiale
  • Chronische Bronchitis
  • Autoimmunerkrankungen / Allergien
  • CFS (Chronisches Müdigkeitssyndrom)
  • Burnout
  • Bluthochdruck
  • Diabetes Typ II
  • Übergewicht
  • Kopfschmerzen
  • Antriebslosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Hormonstörungen
  • Migräne
  • Infektanfälligkeit
  • u.v.m.

Wussten Sie, dass nahezu alle chronischen Erkrankungen auf einen Energiemangel in den Zellen zurückzuführen sind?

Durch das Zelltraining kann die Energiegewinnung in den Zellen spür- und messbar optimiert werden. Es handelt sich hierbei um ein simuliertes Höhentraining zur Verbesserung der zellulären Energiegewinnung.

Warum Hypoxie Zelltraining? Der heutige Lebensstil trägt zu einer Überforderung des Immunsystems bei und führt neben Leistungseinbußen auch zu chronisch-degenerativen Erkrankungen. Diese haben Ihren Ursprung in den Mitochondrien und werden durch oxidativen und nitrostativen Stress sowie eine Unterversorgung mit essentiellen Stoffen verursacht. Die Zellen brennen aus - und mit Ihnen der ganze Mensch! Das "Burnout" Syndrom ist ein klassisches Beispiel der Folgen dieses modernen Lebensstils.

Für wen ist die Methode geeignet? Das Hypoxie Zelltraining eignet sich sowohl zur Unterstützung von therapeutischen Anwendungen, als auch für präventive Zwecke und stellt eine sanfte, nichtinvasive Methode zur Regeneration nicht nur von Zellen, sondern des gesamten Organismus dar.

Allen, die durch Beruf, Privatleben oder Krankheit unter zellulärem Energiemangel leiden, kann die Methode nicht nur Linderung der Beschwerden, sondern ein ganz neues Lebensgefühl verschaffen. Mehr Vitalität, Wohlbefinden und Energie in Alltag und Beruf sind die Folge - für eine verbesserte Lebensqualität.


Klassische Homöopathie

„Therapien wie die Homöopathie rütteln an den Grundfesten der modernen Naturwissenschaften. Trotzdem bewirken die hochverdünnten Lösungen eine Veränderung an den Zellen des Immunsystems, wie eine Studie an vier verschiedenen Forschungszentren unzweifelhaft belegen konnte.“ (Süddeutsche Zeitung, 8.06.2001)

Die Homöopathie lässt niemanden kalt. Diejenigen, die meinen, sie sei lediglich eine „Placebotherapie“, versäumen die Wirkungen, die möglich sind, die zum staunen zwingen und tief zum nachdenken anregen.

Ob Einzel- oder Komplexhomöopathie: Es ist wunderbar zu erleben, wie diese Therapie wirkt.


Entgiftungstherapie

Der ursächliche Zusammenhang zwischen den meisten chronischen Erkrankungen einerseits und Umweltbelastungen ( insbesondere Schwermetallbelastungen ) andererseits erhält in der modernen Diagnostik zunehmende Bedeutung. Die gezielte Ausleitung dieser Gifte ist ein wichtiger Pfeiler der modernen Naturheilpraxis.

In der Naturheilpraxis Duisburg ergänzen wir die traditionellen Entgiftungstherapien, die mit spezifischen Pflanzen- und Kräuterextrakten arbeiten, mit modernsten Verfahren, die sich bei der Ausleitung der heutigen Umweltgifte bewährt haben.

Chelattherapie
Die Chelattherapie ist eine sehr effektive und komplikationslose Therapiemethode, die mit Hilfe einer Aminosäure (EDTA) krankmachende Umweltgifte und freie Radikale effektiv bindet und die Ausscheidung über den Urin ermöglicht. Der Schwerpunkt in der Anwendung dieser Methode liegt daher in der Behandlung von Schwermetallbelastungen und arteriosklerotischen Krankheitsbildern bzw. Erkrankungen, die durch eine Minderdurchblutung verursacht werden.

Die Deutsche Akademie für EDTA-Chelat-Therapie e. V. schreibt dazu: „Die Chelat-Therapie entgiftet den Körper von toxischen Metallen aus Atemluft, Trinkwasser, Nahrung, Zigarettenrauch, Kosmetika, Zahnmetallen (Amalgam, Palladium) und vielen anderen Umweltgiften, die wir in unseren Körper aufnehmen und im Falle von fehlenden oder defekten Entgiftungsenzymen im Organismus ansammeln. Indem die metallischen Katalysatoren gebunden und ausgeschieden werden, reduziert sich der Angriff der Freien Radikale auf die Zellen (oxidativer Stress). So kann die Arteriosklerose gestoppt werden, Plaques abgebaut werden, die Elastizität der Arterien kann verbessert werden, die Kalziumüberladung abgebaut werden und dadurch die normale Zellfunktion wieder hergestellt werden.“

 

Ernährungstherapie

Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren für Ihre Gesundheit. Aber nur die wenigsten Menschen wissen, dass es möglich ist durch eine gezielte Ernährung selbst schwerste chronische Erkrankungen zu lindern bzw. zu heilen. Dazu zählen Multiple Sklerose, das Reizdarmsyndrom, rheumatische Erkrankungen, Hauterkrankungen, Diabetes, Krebserkrankungen etc.


In der Naturheilpraxis Duisburg verfügen wir über eine 20 -jährige Erfahrung in unterschiedlichsten Ernährungsformen. Die richitge Ernährung für Sie zu finden ist eine unserer wichigsten Anliegen.


Akupunktur 2000 - Effektives System zur Heilung von Schmerzen und Augenleiden

Ende der neunziger Jahre entdeckte der dänische Akupunkteur John Boel durch einen Zufall ein neues Behandlungssystem. Sein Name ist Akupunktur 2000 (A2000). Im Gegensatz zur chinesischen Akupunktur, welche über die sogenannten Meridiane wirkt, wirkt A2000 über das Nervensystem.

Durch einen Zufall entdeckte Prof. John Boel, dass sich um die Gelenke herum Punkte befinden, deren Stimulation bei der Behandlung von Schmerzen, organischen Leiden und sogenannten unheilbaren Augenerkrankungen sehr effektiv ist, selbst wenn der Patient als schulmedizinisch austherapiert gilt.

Diese Punkte stehen in unmittelbarer Wechselwirkung zum Gehirn. Dadurch ist auch die außerordentliche Effektivität dieser Methode erklärbar. Denn selbst hartnäckigste Schmerzzustände, wie Ischias, Nervenentzündungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Verspannungen, Migräne, etc.und Augenleiden, wie z.B. die altersbedingte Makuladegeneration, können mit diesem System effektiv behandlet werden.

Die Mitarbeiter der Boel Akupunktur in Dänemark haben zusammen mit einer Handvoll Wissenschaftlern, mit dem Neurologen Dr. Poul Andersson an der Spitze, viel Zeit zur Erforschung des neuen Systems verwendet. Es wurde bald deutlich, dass A2000 nicht nur lindernd sondern heilend wirkt. Ein gesunder Körper ”repariert” sich ununterbrochen selbst. A2000 kann diesen Prozess der Selbstheilung wieder in Gang setzen, falls er nicht mehr richtig funktioniert. Mit anderen Worten, A2000 geht die Ursache des Problems an und nicht nur die Symptome und Folgeerscheinungen. Da A2000 einzig und allein die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder aktiviert, sind keine Nebenwirkungen mit der Behandlung verbunden.

John Boel: "A2000 eignet sich besonders gut zur Behandlung aller Arten von Schmerzen und Augenleiden. Erfahrungen zeigen, dass bei über 90% der Schmerzpatienten eine Linderung bis hin zur vollständigen Schmerzfreiheit erreicht werden kann, und dies ungeachtet der Ursache und Stärke der Schmerzen."


Augenakupunktur nach Prof. John Boel

Innerhalb der Akupunktur 2000 hat sich die Behandlung von Augenleiden - und hier besonders die Behandlung der Makuladegeneration - bewährt. Dabei wird selbstverständlich nicht das Auge selbst akupunktiert, sondern spezielle Körperpunkte, die einen Bezug zum Auge haben.

In unserer Praxis wird die Augenakupunktur grundsätzlich auf Grundlage der von uns entwickelten Vital - und Stoffwechselanalyse und einen für Sie individualiserten Behandlunsgplan durchgeführt. Dieser Therapieplan beinhaltet in in der Regel auch immer durchblutungsfördernde Massnahmen und eine Stoffwechseloptimierung durch eine spezielle Diätik . Damit verbinden wir dieses fantastische Verfahren mit den Grundsätzen einer individulisierten und ursachenbezogenden Diagnostik und Therapie.

Innerhalb der letzten 20 Jahre wurden mehr als 15.000 Patienten mit Augenleiden aller Art erfolgreich behandelt. Nicht alle Augenleiden können vollständig geheilt werden. Eine starke Linderung oder ein verlangsamtes Fortschreiten der Erkrankung ist jedoch bei allen Patienten zu erwarten, die auf Akupunktur reagieren.

Maculadegeneration / Durchblutungsstörungen am Auge / AMD - altersbedingte Maculadegeneration
Diese Augenerkrankung gehört zu den häufigsten Augenerkrankungen, die mit der Augen-Akupunktur nach Prof. Boel behandelt wird. Eine vollständige Heilung der Erkrankung ist nicht möglich. Das Fortschreiten der Krankheit kann gestoppt und in vielen Fällen ein Teil der Sehfähigkeit zurückgewonnen werden.

Grüner Star / Glaukom
Die Behandlung des erhöhten Augeninnendrucks ist sehr erfolgversprechend. Dies gilt auch für bereits operierte Glaukompatienten.

Grauer Star
Die Behandlung des Grauen Star mit Augen-Akupunktur in Verbindung mit einer Stoffwechselregulation bringt gute Erfolge. In einem sehr fortgeschrittenen Stadium wirkt eine Operation besser. Die Augenakupunktur kann als Ergänzungsmethode eingesetzt werden.

Alterssichtigkeit
Die Alterssichtigkeit trifft über 90% aller Menschen. Durch die Augen- Akupunktur kann schon nach wenigen Doppelsitzungen die Dioptrienzahl gesenkt oder sogar auf eine Brille verzichtet werden. Sowohl bei Alters- als auch bei Weitsichtigkeit ist nach wenigen Behandlungen eine Verbesserung der Sehschärfe feststellbar.

Retinitis Pigmentosa
Diese Erbkrankheit gilt in der Schulmedizin generell als unheilbar. Die Erfahrung der Augen-Akupunkteure hat gezeigt, daß durch diese Therapie Verbesserungen erzielt werden können.

Augenleiden durch Diabetes
Die Augenschäden beim Diabetes können verbessert werden. Die Grunderkrankung ist mit der Akupunktur nicht heilbar.

Netzhauterkrankungen
Die Netzhautablösungen sollten zunächst von einem Augenmediziner gelasert werden. Mit der Augenakupunktur besteht die Möglichkeit, weitere Netzhautablösungen zu verhindern.

Augenleiden durch Gehirnschädigung oder Medikamentenvergiftung
Die Augen dieser Patienten sind in der Regel intakt. Das Sehvermögen wird lediglich durch Blockaden im Gehirn ausgeschaltet. Mit der Augen-Akupunktur bestehen sehr gute Chancen diese Blockaden wieder zu lösen und das Sehvermögen wieder herzustellen.

Thrombosen am Auge
Die durch Thrombosen (Augeninfarkt) entstandenen Sehstörungen werden erheblich verbessert.


Behandlungsablauf

  • gründliche Untersuchung des Stoffwechsels
  • Körpermessungen und umfangreiche Labor– Stoffwechsel- und Organfunktionsanalyse
  • individuelle Entgiftungstherapie
  • Akupunkturbehandlungen mit jeweils 2 Behandlungen an einem Tag.
  • 1. und 2. Woche von Montag bis Freitag tägliche Behandlung
  • 3. – 7. Woche jeweils 1 Behandlungstag.
  • Abschlußdiagnose


Kosten
ca. 1.500 bis 3.500 €


Hormonregulationstherapie

Immer mehr Menschen leiden unter Erkrankungen wie Depression, Burnout-Syndrom, Stressdepression, chronischer Erschöpfung, Angst-/Panikstörungen, Schlafstörungen, Appetitstörungen und Migräne. Selbst bei Kindern steigt die Zahl von Erkrankungen wie z.B. ADS bzw.ADHS von Jahr zu Jahr.

Grundlage für eine gezielte und effektive Behandlung dieser Erkrankungen ist eine präzise Diagnose. Bisher standen den Patienten und Therapeuten jedoch nur unzureichende diagnostische Werkzeuge wie z.B. Fragebögen zur Verfügung. Oftmals sind Symptome auch nur schwer einer bestimmten Erkrankung zuzuordnen oder die Krankheitsbilder überschneiden sich, was eine Diagnose und Behandlung noch weiter erschwert. Die Folge ist oftmals Ratlosigkeit und/oder der massive, ungezielte Einsatz von Psychopharmaka.

Wir arbeiten mit biochemischen Fakten, nicht mit Vermutungen. Ein präziser Befund als Start in eine effektive Therapie.

Grundlage unseres Therapiekonzeptes ist die Diagnostik, durch Messung aller relevanten Neurotransmitter und Neurohormone erhalten wir ein genaues Bild von eventuellen Defiziten bzw. Überschüssen. Aufgrund dieses Befundes ist es uns möglich, Ihnen mit einfachen Mitteln gezielt und effektiv zu helfen und Ihren Neurotransmitterhaushalt gezielt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Zum Einsatz kommen dafür individuell abgestimmte Aminosäurepräparate, deren Einsatz fast vollkommen nebenwirkungsfrei ist.


Stoffwechselregulierung

„Nach Ansicht der Wissenschaft von WHO (Weltgesundheitsorganisation) und FAO (Welternährungsorganisation) sind eine Umstellung der Ernährung und ein aktiverer Lebensstil notwendig, um der wachsenden Zahl von chronischen Erkrankungen, wie z.B. Fettleibigkeit, Herzgefäßerkrankungen, Diabetes und Krebs, vorzubeugen.“
Kölner Stadtanzeiger, 3.03.03)


Genussvolles, gesundes Essen und Trinken ist die Grundlage für ein vitales und energiereiches Leben! Erleben Sie, wie sich Genuss und gesunde Ernährung ergänzen. Mit einem persönlichen Ernährungskonzept tragen wir dafür Sorge, dass Sie Ihre Gesundheit erhalten und fördern.


Durchblutungstherapie

Intravenöse Sauerstofftherapie nach Dr. Regelsberger
Dr. med. Regelsberger hat in über 30 jähriger Forschungsarbeit eine Therapiemethode entwickelt, die es ermöglicht, dem Körper langsam und exakt dosiert über die Vene reinen Sauerstoff zuzuführen.

Die dem Blut so zur Verfügung gestellten kleinen Sauerstoffbläschen bewirken u. a. die Bildung von gefäßerweiternden und entzündungshemmenden Stoffen. Es kommt zur Ausschwemmung von überflüssigem Gewebswasser (Ödeme). Die Verklebungsfähigkeit der Blutplättchen wird gehemmt und somit einer Gefäßthrombose entgegengewirkt. Es kommt allgemein zu einer verbesserten Durchblutung des gesamten Körpers.

Außerdem vermehren sich durch die Sauerstoffzugabe bestimmte weiße Blutkörperchen, die überwiegend der körpereigenen Abwehr dienen. Die Immunitätslage des Körpers wird wesentlich verbessert.

Wann ist eine Oxyvenierungsbehandlung angezeigt ?
Die wichtigste Indikation ist die Durchblutungsstörung in allen möglichen Organen und aller Schweregrade. Überall dort , wo ein Sauerstoffmangel herrscht ist die Oxyvenierungstherapie eine hervorragende Möglichkeit dieses Beschwerdebild deutlich zu verbessern.

Durchblutungsstörungen

  • Durchblutungsstörung der Beine
  • Wasseransammlungen in den Beinen
  • Polyneuropathien
  • Durchblutungsstörung des Gehirns
  • Gedächtnisstörung
  • Schlaganfallfolgen
  • Migräne
  • Durchblutungsstörung des Herzens
  • Herzinfarktfolgen , Herzenge (Angina pectoris)
  • Herzinsuffizienz
  • Durchblutungsstörung der Ohren
  • Tinnitus
  •  Durchblutungsstörung des Auges
  • Makuladegeneration


Körpereigenes Abwehrsystem

  • Allergien
  • Heuschnupfen und Asthma


Hautkrankheiten

  • Neurodermitis
  • Chronische Ekzeme
  • Psoriasis  ( Schuppenflechte )
  • Pilzerkrankungen der Finger- und Zehennägel


Sonstiges

  • Potenzstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • begleitend in der Tumortherapie, insbesondere zur Verminderung von Nebenwirkungen der Chemo- und Strahlentherapie
  • Nieren- und Leberschwäche


Chelattherapie: siehe Entgiftungstherapie

 

Enzymtherapie

Enzyme sind Katalysatoren, die jedes Lebewesen für den Ablauf aller wichtigen Stoffwechselvorgänge benötigt. Enzyme können mehr als tausend Molekülreaktionen pro Sekunde verursachen. So kontrollieren und regeln sie fast alle biochemischen Reaktionen im Körper. Fehlen wichtige Enzyme, können gewisse Vorgänge nicht oder nur stark verlangsamt ablaufen. Es kommt zu Störungen im Stoffwechsel. Beseitigt man den Mangel, können die Reaktionen wieder anlaufen.

Wir arbeiten vorzugsweise mit Horvi Enzympräparaten. Hierbei handelt es sich um Enzyme aus Schlangengiften, denen der schädliche Anteil vollständig entzogen wurde. Übrig bleiben sogenannte Reintoxine. Diese sind völlig ungefährlich und bestehen aus hoch konzentrierten, natürlichen Enzymen.

Die Enzymtherapie setzen wir vorzugsweise ein bei:

Durchblutungsstörungen , Gelenkschmerzen,  Arthrose , Autoimmunprozessen , Multipler Sklerose , Entzündungen,  Immunschwächen,  Viralen Infektionen , Hormonproblemen


Immunstimulation

Thymustherapie
Die Behandlung von allergischen Erkrankungen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Jeder zweite Mensch reagiert heute in der ein oder anderen Form allergisch. Die Thymustherapie und die Eigenblutbehandlung bilden die Grundlagen eines erfolgreichen Behandlungskonzeptes in diesem Bereich und finden darüber hinaus ein weites Anwendungsfeld.

Der Thymus nimmt eine zentrale Stelle in unserem Immunsystem ein. In dieser unscheinbaren, hinter dem Brustbein gelegenen Drüse reifen bestimmte Zellen unserer Körperabwehr heran, die hier zwischen "selbst" und "fremd" zu unterscheiden lernen. Das ist eine Voraussetzung für eine funktionierende Abwehr gegen Bakterien, Viren, Krebszellen und andere Krankheitsverursacher. Aus diesem Grund hat man die Thymusdrüse auch als Schule der Immunabwehr bezeichnet.

Unglücklicherweise lässt die Produktion an Thymuspeptiden im Lauf der Jahre nach. Je älter wir also werden, desto schwächer arbeitet unser Immunsystem; die Anfälligkeit für altersbedingte Beschwerden wird größer. Rheumatische Erkrankungen, Erschöpfungszustände und Stressanfälligkeit nehmen zu.

Diesen Prozess kann man natürlich nicht umkehren, aber man kann ihn mildern - indem man dem Körper Thymuspeptide zuführt. Mit solchen regulierend wirkenden Substanzen können wir in eine ganze Reihe von Krankheitsbildern sinnvoll eingreifen. Dazu zählen: Allergien, Abwehrschwäche, Krebs, Rheuma, Hashimoto, Neurodermitis, allg. Schwächezustände.

Eigenblutbehandlung
Die Eigenblutinjektion führt im Organismus zu einer Veränderung der Reaktionslage, was in einer Zunahme der Immunkörper im Blut seinen Ausdruck findet. Es kommt zu einer Resistenzsteigerung des Gesamtorganismus, zu einer Anhebung der allgemeinen Abwehrlage, was die Heilungsfähigkeit günstig beeinflusst.

Vitamin C Hochdosis Therapie
siehe Vitamin C Hochdosis Therapie


Infusionstherapie

Wirkstoffe direkt über das Venensystem zu zuführen (zu infindieren) ist sehr wirkungsvoll. Der Verdauungskanal wird in der Infusionstherapie umgangen und die Wirkstoffe können unmittelbar über das Blutsystem aufgenommen werden. In unserer Praxis kommen folgende Infusionstherapien zum Einsatz:

Vitamin C Hochdosis Therapie
Vitamin C ist das bekannteste Vitamin überhaupt. Seine krankheitsvorbeugende Wirkung kennt fast jeder aus eigener Erfahrung. Vitamin C im warmen Zitronensaft oder im frischen Orangensaft zählt zur alltäglichen Behandlung und Vorbeugung von Erkältungskrankheiten. Der Nutzen von Vitamin C in hohen Dosen geht aber weit über die Wirksamkeit dieser Volksmedizin hinaus.

"Die Vitamin-C-Therapie ist untrennbar mit dem Namen des zweifachen Nobelpreisträgers Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994) verbunden. Ihm ist es zu verdanken, dass Vitamin C seit den 60iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wieder viel Aufmerksamkeit erregte. Ausgehend von der Tatsache, dass wir Menschen die Fähigkeit zur Vitamin-C-Produktion verloren haben, vertrat er die Auffassung, dass wir deshalb täglich ebenso viel Vitamin C zu uns nehmen sollten, wie andere Säugetiere selbst produzieren – also Mengen im Gramm-Bereich.

Pauling glaubte, dass Vitamin C vielen schweren Krankheiten vorbeugen, ja diese sogar heilen könne. Obwohl seine Theorien von Anfang an von vielen Zweiflern abgelehnt wurden und immer noch werden, gewann man in den letzten 20 Jahren viele neue Erkenntnisse über die therapeutische Anwendung von Vitamin C.

Seit Anfang der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wird intensiv auf dem Gebiet der Vitamin-C-Therapie geforscht. Allein in der bedeutendsten medizinischen Datenbank, der Medline, erschienen seit 1990 rund 8000 Arbeiten, die sich schwerpunktmäßig mit Vitamin C beschäftigen.

Diese Arbeiten führten zur Entwicklung der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie, mit der zunehmend mehr Ärzte und Heilpraktiker auch in Deutschland hervorragende Erfahrungen gesammelt haben.

Die Grundlage der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie bildet die Erkenntnis, dass bei zahlreichen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf weit höher ist, als dem Organismus über den Magen-Darmtrakt zugeführt werden kann. Zudem ist krankheitsbedingt häufig die Aufnahme durch die Darmschleimhäute weiter reduziert. Manchmal können therapeutisch wirksame Vitamin-C-Spiegel nur erreicht werden, indem Vitamin C direkt über die Blutbahn, also als Injektion oder Infusion, dem Körper zugeführt wird." Quelle: www.Pascoe.de

Warum Vitamin C als Infusion und nicht per Zitrusfrucht?
Ganz einfach: Die Aufnahmefähigkeit des Körpers über oral zugeführtes Vitamin C ist stark begrenzt. Im Rahmen der Hochdosistherapie werden aber große Mengen benötigt, meist 15.000 mg = 15 Gramm oder auch mehr.

In unserer Praxis findet die Vitamin-C Hochdosis Therapie bei folgenden Beschwerden Anwendung:

  • Lebererkrankungen
  • Tumorkrankheiten
  • Krebsnachsorge
  • akuten Infekten
  • chron. Infektanfälligkeit
  • Gefäßerkrankungen
  • Angina pectoris
  • Rheuma
  • Allergien
  • Diabetes
  • Wundheilungsstörungen
  • Asthma
  • zur Senkung von Blutfetten
  • bei Rauchern
  • bei Sportlern
  • ständigem Stress


Viele weitere Informationen finden Sie hier.

Baseninfusionen
Die „Übersäuerung“ des Körpers wird heute nicht ohne Grund in Zusammenhang mit fast allen chronischen Erkrankungen gesetzt. Wir erleben in unserer Praxis dass 8 von 10 Patienten übersäuert sind.

Das Gleichgewicht von Säuren und Basen im menschlichen Organismus ist die Voraussetzung für einen intakten Zellstoffwechsel – und damit die Voraussetzung für gesundes Leben. Eine Übersäuerung (latente Acidose) fördert somit fast sämtliche Erkrankungen.

In unserer Praxis führen wir spezielle Baseninfusionen durch, da diese am schnellsten zum Erfolg führen. Bei folgenden Beschwerdebildern erzielen wir mit einer entsäuernden Basentherapie gute Erfolge:

  • chron. Schmerzzustände
  • Migräne
  • Fibromyalgie (Weichteilrheuma)
  • Rheuma
  • Magenerkrankungen (Ulcus, Gastritis..)
  • Lebererkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Asthma
  • Diabetes
  • Osteoporose
  • Haarausfall
  • Krebs
  • Hauterkrankungen
  • Chron. Verletzungsneigungen


Vitamininfusionen
In unseren ganzheitlichen Vital- und Stoffwechselanalysen sehen wir in vielen Fällen, dass ein Defizit an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen im Körper vorliegt. Diesen Mangel durch eine entsprechende Ernährungsumstellung und, wenn nötig - durch oral einzunehmende Vitaminpräparate aufzufüllen - ist in den meisten Fällen möglich. In anderen Fällen wiederum - in denen sich ein extremer Mangel über Jahre entwickelt hat - ist es sinnvoll und notwendig diese Defizite gezielt und schnell durch entsprechende Vitamininfusionen zu beseitigen.

Chelatinfusionen
siehe Chelattherapie

 

Besonderer Hinweis zum HWG (Heilmittelwerbegesetz)
Aus rechtlichen Gründen weisen wir besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.

 

 

 

 



Suchwörter: Schmerztherapie , Ozontherapie , Augenakupunktur, Akupunktur, Homöopathie, Ozon-Sauerstofftherapie, Durchblutungstherapie, Eigenbluttherapie, Chelattherapie, Vitamin C Infusionen, Baseninfusionen, Entgiftungstherapie, Metabolic Balance , Ruhrgebiet, Essen, Dortmund , Oberhausen, Moers, Duisburg, Düsseldorf, Burnout Syndrom , Erschöpfungssyndrom, biologische Krebsthrapie, alternative Krebstherapie, Vitamin B17


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok